© BG
© HVLG

Landeskirchliche Gemeinschaft (LKG) Ohlendorf

Berichte/Medien/Audios

Eine Predigt von Jugendpastor Kai Kütemeyer im Gottesdienst im Gemeinschaftshaus am 4. Adventssonntag (2019): Ja, aber...

Hier der Beginn der Predigt...
Liebe Schwestern, liebe Brüder!„Jaaaa, klar!.... aber …“ Mit einem „Ja“ mache ich eine Zusage, einen Schritt auf jemanden zu. Doch mit dem angehängten „Aber“ lasse ich offen, ob ich meine Zusage nicht umwandle in ein „Vielleicht“ oder in ein „Eventuell“ oder „Womöglich“. Ich halte mir ein Hintertürchen offen, kalkuliere eine Ausflucht ein. „Kommst du Weihnachten nach Hause?“ – „Ja, aber nur wenn nichts dazwischen kommt.“ Und bei sich denkt diese Person: „Eigentlich gruselt es mich vor unserem alljährlichen gezwungenen Weihnachtsidyll!“„Ja, aber …“ Ist das „Aber“ unser Notausgang, den wir brauchen, weil wir Angst vor Konflikten haben? Oder haben wir uns einfach abgewöhnt, uns festzulegen? Eindeutigkeit ist doch vielen Menschen richtig fremd geworden. Viel näher liegt es doch, sich viele Möglichkeiten offenzuhalten. Am besten – alle!Uns auch bei unseren Taten fällt es schwer, klare Entscheidungen zu treffen und sie dann auch durchzuhalten: Natürlich möchten wir uns inzwischen gerne gesund und in Bio-Qualität ernähren. Aber vor dem Fest, wenn die Einkaufliste lang und der Geldbeutel vom Geschenkekauf immer dünner wird, greifen wir eben doch wieder zur Weihnachtsgans vom Discounter.Weiter unten kann die ganze Predigt im Download weitergelesen werden.

Predigt über 2. Korinther 1, 18-22

Mit freundlicher Genehmigung zur Veröffentlichung: Kai Kütemeyer Kirchenkreisjugendpastor im Kirchenkreis Winsen Schulpastor an der IGS Winsen-Roydorf
Die vom Posaunenchor Ohlendorf ins Leben gerufene „Candlelight Serenade“ war wieder ein voller Erfolg, man könnte auch sagen „Gänsehaut“ pur. Die zahlreichen Zuhörer (über 100 Besucher) konnten im illuminierten Garten beim Gemeinschaftshaus der LKG in Ohlendorf wieder einen romantischen Abend genießen. Der Posaunenchor leitete den Lichterabend mit Beethovens „Die Himmel rühmen des ewigen Ehre“ ein.  Dann wurden die Besucher zum Mitsingen von Abendliedern eingeladen.  Die Blechbläser intonierten und begleiteten die Choräle. Das Singen der Besucher wurde jeweils von geistlichen Impulsen sowie von einer Andacht durch Pastor Georg Wieberneit unterbrochen. Der  Abend endete mit einer Textlesung des Liedes von C. Bittlinger „Sei behütet auf Deinen Wegen“. Dieses Lied wurde dann als Schlussstück auch vom Posaunenchor vorgetragen. Die Besucher nutzten die Kerzenschein-Atmosphäre anschließend noch zum  Verweilen bei Snack und Getränken. Die Resonanz der Besucher war so positiv, dass diese Veranstaltung jetzt fester Bestandteil im Jahresprogramm der Landeskirchlichen Gemeinschaft Ohlendorf werden soll. Der Termin im nächsten Jahr steht auch schon fest: 28.08.2020!. 

1. Familienfrühstück im Haus der LKG - 6.08.2017

Christin und Hauke Mahns haben das erste Ohlendorfer Familienfrühstück organisiert. Sie sind dankbar und begeistert, dass sich bereits beim 1. Frühstück Anfang August rd. 45 Teilnehmer-/-innen und Kinder eingefunden hatten. Junge Familien hatten sich

im Gemeinschaftshaus getroffen, um gemeinsam zu frühstücken und sich über das Leben auszutauschen. Für den Herbst ist bereits ein 2. Frühstück in der Planung. (Den Termin könnt Ihr dann auf unserer Homepage unterne "Termine“ erfahren)

(BG - 10.08.2017)
Quelle: BW

MAK-Feier (31.07.2017) an der Elbe in Fliegenberg...

Am 31. Juli haben wir mit unserem Mitarbeiterkreis einen besonderen Abend an der Elbe verbracht.Auf dem Platz der Kirchengemeinde Fliegenberg konnten wir bei schönem Wetter direkt am kleinen Strand sitzen.Gemeinsame Lieder mit Gitarrenbegleitung und eine lebensnahe Andacht von unserem Prediger Bernd Wahlmann leiteten diese Feier ein.Bei einem leckeren Picknick und guten Gesprächen konnten wir diverse Schiffe, Vogelschwärme und die auflaufende Elbe beobachten.Insgesamt ein rundum gelungener Abend! (Sonja G.)

Hier ein paar Impressionen von dem Platz an der Elbe:

Zurück zu Aktuelles